Darf ich vorstellen

Hallo! Schön, dass Du da bist! 

Wer schreibt hier eigentlich?
Mein Name ist Marcella und ich bin 33 Jahre alt und lebe mit meinem wundervollen Sohn zusammen in der Nähe von Bremen. Da ich schon früh ein Faible für Sprachen hatte, habe ich vor Evans Geburt mehr im Ausland gelebt als in Deutschland. Die längste Zeit hat es mich nach Brüssel verschlagen,  meine 2. Heimat. Eigentlich wäre ich dort gerne geblieben , aufgrund Evans Herzdiagnose habe ich mich aber entschlossen wieder nach Deutschland zu ziehen. Daher ist aus Brüssel mittlerweile ein kleines Dorf bei Bremen geworden. CE6A8337_Fotor

Der Protagonist
Evan ist 5 Jahre alt und geht seit 2 Jahren in einen heilpädagogischen Kindergarten, in dem er mittlerweile auch sehr gut angekommen ist. Er freut sich jedes Mal, wenn der Bus morgens vor der Tür steht und ihn abholt. Evan ist ein begabter Musiker und spielt schon Gitarre und Klavier, allerdings auf seine Weise! Er liebt alles was sich dreht. Am Liebsten sitzt er vor der Waschmaschine und schaut zu wie diese ihre Runden dreht oder er wäscht selber. Ohne sein Kikaninchen und seinen Gummibär geht er mittlerweile nicht mehr vor die Tür. Am Liebsten schmeißt er sie durch den Garten oder durch die Wohnung.

Evan ist mit einem sehr schweren Herzfehler auf die Welt gekommen und wurde mit 4 Tagen das erste Mal am Herzen operiert. Er lebt mit einem halben Herzen. Mittlerweile hat er einige Operationen hinter sich aber operiert heißt nicht geheilt. Evans Herzfehler, HLHS, ist der schwerste angeborene Herzfehler.

Mit 2 Jahren wurde die Diagnose „Verdacht auf frühkindlicher Autismus“ festgestellt und diese Diagnose wurde mit 3 Jahren dann auch bestätigt. Evan spricht fast gar nicht, außer ein paar Wörtern. Er lautiert viel und laut. Seit einiger Zeit benutzen wir die GUK Gebärden.

Wenn ihr mehr über Evan  und unseren einzigartigen Alltag erfahren möchtet, dann klickt einfach mal hier. 

Schön ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet (Christian Morgenstern).

12 Kommentare

  1. Hallo Marcella,
    ich bin gerade über Sonea Sonnenschein auf deine Seite gestoßen. Dein Bericht hat mich zu Tränen gerührt. Es ist toll, wie du mit der Situation umgehst, und ich wünsch euch weiterhin viel Kraft, Gesundheit und alles Gute!

    Gefällt mir

  2. tagaus-tagein sagt

    Hallo Marcella,

    Bin gerad bei den bloggenden Mamas und Papa über dich und deinen Blog gestolpert. Ich hab 3 Kinder (22, fast 6 und fast 3). Bei unserem Mittleren wurde mit 4 Jahre eine Autismusspecktrumstörung- Tendenz Asperger Sydrom diagnostiziert. Wir können ganz gut mit der Diagnose leben. Schwer klarzukommen sind für mich eher die Reaktionen der Umwelt. Von der „anständigen Tracht Prügel“, schlecht erzogen, inkonsequent bis „der hat doch gar nix“ war bis jetzt alles dabei. Oft bin ich in der Zwickmühle, was die Erziehung angeht, will nicht immer alles auf sein „anders sein“ schieben und Hindi normal wie möglich mit so wenig Hilfe nötig durchs Leben geh lassen. Das fällt mir oft schwer, denn da ist ja noch der kleine Bruder, der seine Aufmerksamkeit verlangt. Ich fühle mich da manchmal alleine gelassen und hilflos. (Oh je, wollte nur kommentieren, jetzt ist gleich ein Roman draus geworden). Ich bin immer auf der Suche nach Erfahrungen von anderen Eltern und bin ganz gespannt auf deinen Blog. Viele Grüße von Kerstin (www.tagaus-tagein.org)

    Gefällt mir

    • Liebe Kerstin! Vielen Dank für Deine offenen Worte. Roman ist gar nicht schlimm ;o) Und die Zwickmühle kommt mir übrigens sehr bekannt vor. Du hast einen sehr schönen Block! Im Moment suche ich gerade meinen Schlüssel ;o) Herzlichst, Marcella

      Gefällt mir

      • tagaus-tagein sagt

        Oh suchen, ja das kenn ich auch. Hoffentlich findest du ihn. Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar und den Besuch auf meinem „Blögchen“, der ist ja noch ganz klein😉alles liebe Kerstin

        Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Autismus und allein erziehen. Erfahrungsbericht einer Mutter

  4. Hallo Marcella,

    ich bin gerade über den Blog von Frau Mutter auf dich gestossen und habe dann gleich mal abonniert. Deine positive Einstellung finde ich einfach super. Man muss jeden Tag nehmen wie er kommt und versuchen das beste draus zu machen.
    Ich wünsche dir und deinem Sonnenschein alles gute und freue mich auf viele interessante Berichte von dir.

    LG Manu

    Gefällt mir

    • Vielen Dank Manu für Deine lieben Worte. Meistens schaffe ich das Positive zu sehen, zumindest arbeite ich daran ;o) Ich freue mich, dass Du uns gefunden hast! Liebe Grüße, Marcella

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s